Start Miel Gelée Royale: Was ist das und wie kocht man damit?

Gelée Royale: Was ist das und wie kocht man damit?

Was hat das damit zu tun Gelée Royale mit den Larven der Bienen? Entdecken Sie zusätzlich die interessanten Vorteile kulinarische Verwendung interessanter. Aufleuchten!

Wie verwendet man Gelée Royale?

Gelée Royale ist das Grundnahrungsmittel der Bienen in den ersten Lebenstagen. Neben dem reina Es wird so, weil es sein ganzes Leben lang damit gefüttert wird. Dadurch wird es so groß. Somit handelt es sich um ein Lebensmittel, das viel Energie liefert. Es geht um einen weißliche Flüssigkeit y süß. es ist sauer und es riecht danach hinojo.

Sein Geschmack sowie seine Eigenschaften unterscheiden sich deutlich von denen Honig. Deshalb können ihre kulinarischen Verwendungszwecke unterschiedlich sein. Die Wahrheit ist, dass es nur wenige Menschen in der Küche verwenden. Allerdings ist das Experimentieren immer interessant und es entstehen leckere Gerichte. Wir empfehlen Ihnen, es mit anderen Zutaten zu vermischen kleine Dosen um seinen Geschmack nicht zu zerstören. Eine Idee ist, einen Teelöffel Gelee dazuzugeben Adobo des Fleisches Hervorragend geeignet für Flügel, Lende, Spieße...

Gelée Royale
Biene sammelt Pollen/Quelle: Pixabay

Sie können es auch auf Ihrem Körper verteilen Hamburguesas. Sicherlich überraschen Sie mehr als eine Person. Darüber hinaus können Sie es mit Olivenöl, Essig oder Sahne mischen, um Ihren Gerichten eine besondere Note zu verleihen. Dressings. Im Falle von Sahne kann es eine gute Idee sein, wenn Sie Fisch oder Nudeln zubereiten. Bei Öl und Essig hingegen trifft es eher zu Salate.

Zusammensetzung und Vorteile

Gelée Royale besteht zu 60 % aus Wasser. Es enthält auch Proteine ​​und Lipide. Darüber hinaus ist es reich an Vitaminen der Gruppe 6. Hauptsächlich finden wir B1, B2, B5 y B6. In geringerem Maße haben wir den B8. Weitere Verbindungen sind Folsäure und Mineralstoffe wie z Fußball, Kalium, Natrium, Bügeleisen, Zink, Mangan und Kupfer. Zum Abschluss der Zusammensetzung erwähnen wir Aminosäuren wie Glycin oder Nerin.

Wie wir gesehen haben, handelt es sich um ein sehr vollwertiges Lebensmittel. Viele Menschen verwenden es als natürliche Ergänzung gegen Müdigkeit, Müdigkeit und Appetitlosigkeit. Es stärkt auch das Immunsystem und fördert gleichzeitig die Bildung von rote Blutkörperchen. Es ist ideal zur Bekämpfung von schlechtem Cholesterin und liefert Energie. Deshalb geht Ihnen nichts verloren, wenn Sie in der Küche mit dieser kuriosen Zutat experimentieren. Wie wäre es mit?

Aktie