Start Neuigkeit Verärgert im DO Toro in Richtung La Sexta

Verärgert im DO Toro in Richtung La Sexta

Im Programm "Besser spät" -vorgetragen von Mamen Mendizábal- wurde am 24. Juni am diskutiert Betrug einiger Speisen und Getränke. Ein immer aktuelles und wichtiges Thema für alle Verbraucher. Der Ernährungsberater und Diätassistent Luis Zamora Der den oben genannten Abschnitt zusammen mit dem Moderator präsentierte, verglich zwei Weine, einen mit dem Etikett auf der Rückseite Tu Toro und ein weiteres aus einer anderen spanischen Herkunftsbezeichnung. Aber sie hinterließen einen flüchtigen Blickr zu Unrecht dass sich das erste als betrügerisch herausstellen könnte, ohne es tatsächlich zu sein. Diese Informationen waren nicht gut zusammengestellt, was zu Unbehagen geführt hat Regulierungsrat.

Nach Ansicht der Kommunikatoren, die diese Daten bereitgestellt haben, liegt die Tatsache, dass die Art der Reifung des Weins nicht auf dem hinteren Etikett des Weins angegeben ist, daran Tu Toro weil Es ist nicht interessant, diese Informationen weiterzugeben. Aber die Herkunftsbezeichnung hat eine Erklärung herausgegeben, um klarzustellen, dass eine solche Erklärung vorliegt falsch. Schon allein deshalb, weil nicht alle Jungweine als Crianza, Reserva oder Gran Reserva gekennzeichnet werden können. Vor diesem Hintergrund möchten sie Folgendes klarstellen, was die Zuschauer gehört haben:

„Wir möchten klarstellen, dass die Vorschriften sagt über die Weine ohne regulierte Alterung, also alle, die keine Crianzas, Reservas und Gran Reservas sind, die den Weinstreifen nutzen müssen jung und geben Sie auf der Etikettierung an nichts (Es muss nicht unbedingt auf dem vom Regulierungsrat bereitgestellten Rückseitenetikett angegeben werden.) Ebenso muss bei eichenroten oder fassroten Weinen die Verweildauer im Fass in Monaten angegeben werden.“

Tu Toro
Weinflaschen / Foto: dotoro

Korrigieren ist klug

Was klar ist, ist, dass die Programminformationen "Besser spät" - bei einem Publikum von rund einer Million Menschen - ist nicht korrekt und es wurde eine mit Betrugsinformationen verbundene Herkunftsbezeichnung verwendet. Die DO Toro bittet um Berichtigung zum Programm und stellt sich dem Netzwerk zur Verfügung, um alle Fragen zu klären falsch verstanden.

Kurz gesagt, es ist wichtig, die zu informieren Betrug Im Essen, Vorschriften und Produktkennzeichnung, aber es ist ebenso notwendig, dies ordnungsgemäß und fehlerfrei zu tun. All dies, damit der Verbraucher es kann Wählen Sie besser und mit mehr Diskretion. Alle unvollständigen, nicht überprüften oder schlecht überprüften Informationen helfen weder dem Markt noch dem Verbraucher. Eine Korrektur ist klug. Wird sie durchgeführt? Die Sechste irgendwie? Von dem Tu Toro Sie würden es begrüßen, denn dies kann ihrem Image und ihrem Prestige schaden.

Aktie