Wein ist zweifellos eines der raffiniertesten Produkte der gesamten nationalen Gastronomieszene. Obwohl seine Qualität mehr als offensichtlich ist, gibt es gewisse Zweifel an seiner Beschriftung und Funktionalität. Sicher hast du jemals gefragt, wie ein Naturwein ist. Das Problem bei dieser Frage ist, dass es noch keine eindeutige Antwort gibt. Man könnte sagen, dass dieser Abschnitt der Weinsektor Er lebt in einer Art Schwebezustand, den die meisten Winzer ausnutzen wollen. Willst du wissen, wie du könntest solucionar diese komplizierte Situation? Obwohl es schwierig ist, wird das Ergebnis mit der Zeit erreicht.

Eine falsche Nachricht

Er ist das Thema von wie ist ein naturwein hat es geschafft, ein Klima der Zweifel in der Branche zu verbreiten. Tatsächlich gibt es bereits einige, die davor warnen, dass es ein irreführende Nachricht. Was den Verbraucher dazu bringen kann zu denken, dass all diese Brühe, die nicht natürlich ist, ist künstlich. Und die Realität sieht ganz anders aus. Auf der anderen Seite denken und verteidigen die Verteidiger dieser Etikettierung, dass es sich um eine Art zurück zu den Ursprüngen.

Die Realität ist jedoch, dass der Aufstieg dieser als natürlich eingestuften Art der Produktion in einen Kontext eingeordnet wird, der durch das Auftreten vieler geprägt ist "Nachnamen" auf den Etiketten. Beispielsweise, vegan, ökologisch oder biodynamisch. Das Problem bei all dem ist, dass es keinen internationalen Konsens über dieses Konzept des Naturweins gibt. Obwohl in Frankreich, wo die Bewegung am stärksten ist, die Einführung einer Briefmarke unter dem Namen "Wein der natürlichen Methode" 2020 offiziell.

Glas Wein

Glas Wein. Quelle: Pixabay

Die mögliche Lösung

Es ist möglich, dass Sie unter Berücksichtigung der Unsicherheit, die Sie bereits kennen, als Erstes daran denken, sie zu lösen, indem Sie a erstellen Offizielles Siegel. Und es ist klar, dass es eine gute Lösung sein könnte, es zu wissen wie ist ein naturwein, aber es gibt diejenigen, die gewisse Nachteile sehen. Und das ist es auch, obwohl ein Stempel eine gute Möglichkeit sein kann, den Verbraucher informieren, es ist auch ein aggressiver Markt wo die Großindustrie alles abdecken will. Aus diesem Grund bevorzugen die meisten Winzer Bleib draußen von allem.

Schließlich ist der Kauf eines Weines in einem zusammengefasst Frage des Vertrauens zwischen Kunde und Hersteller. Denn natürlich werden alle Brühen einer Laboranalyse unterzogen, um zu bestätigen, dass sie ein Anforderungskatalog. Bei all dem sollten Sie wissen, dass die Etikett "natürlich" ist reserviert für Weine von Bio-Weinberge und bei denen, die sich bei der Umwandlung der Traube dafür entscheiden, nicht auf die Zugabe von Sulfiten oder Hefen. Daher werden Sie kein Produkt mit diesem Namen finden, das diesen Richtlinien nicht entspricht.

Weinglas und Flasche

Weinglas und Flasche. Quelle: informaciongastronomica.com

Zweifel auch in Spanien

Da der Spanischer Weinverband, das mehr als 700 Weingüter vereint, wird betont, dass dieses Getränk unbedingt die menschliches Eingreifen für deine Verwandlung. Es kommt also nicht allein in der Natur vor. Nach geltendem Recht hat jede Suppe das Recht, eine Verbindung zu ihr zu beanspruchen. Konzept der natürlichen. Darüber hinaus warnen sie von derselben Entität, dass verwechseln der Verbraucher kann die hohe Wertschätzung, die sich der spanische Weinsektor weltweit erworben hat, aufs Spiel setzen.

Andererseits findet man auch auf spanischem Boden die Verband der natürlichen Weinproduzenten. Das bringt derzeit nur 16 Partner zusammen. Darüber hinaus ist zu beachten, dass die meisten von ihnen jährlich kommerzialisiert werden weniger als 10.000 Liter und sie sind in Gemeinden wie Katalonien, Andalusien, Castilla y León oder Madrid präsent. Aber das Wichtigste ist, dass auch sie es haben Zweifel und sie halten Debatten intern, was die nächsten Schritte sind.

Mit Blick nach außen

Als lustige Tatsache, im Moment sind die meisten natürlicher Wein hergestellt in Spanien richtet sich an die exportieren. Und ist das so, dass die meisten Hersteller dieser Art von Brühe ihre Reise mit dem Ziel begonnen haben, sie in ihrem Herkunftsländer. Aber angesichts der nationalen Nachfrage war the sehr knapp, beschlossen, ihre Türen nach außen zu öffnen. Zu den Hauptkäufern von natürlicher Wein sie sind vor allem Deutschland und Kanada.

Waren Sie sich des großen Dilemmas bewusst, dass die Weinsektor? Es ist eine ziemlich komplizierte Angelegenheit, aber mit der Arbeit aller Winzer und Kenner wird es möglich sein, eine solución. Sie konnten überprüfen, was Sie wissen müssen wie ist ein naturwein es ist eine mühsame Aufgabe und derzeit unbeantwortet.

Aktie
Keine Kommentare

HINTERLASSE EINEN KOMMENTAR

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden.