Start Neuigkeit Jahrgang 2018 Qualifikation in DO Navarra

Jahrgang 2018 Qualifikation in DO Navarra

El Regulierungsrat der Ursprungsbezeichnung hat seine letzte Mitteilung dazu herausgegeben Jahrgang 2018 in DO Navarra, aus dem gute Weine stammen Rot, Weiß und Rosé. Auch in diesem Jahr werden die Flaschen, die auf den Markt kommen, ein Genuss für den Gaumen der Liebhaber guter Weine sein. Denn trotz a kompliziertes WetterDamit konnten die Profis an die Ergebnisse der Vorsaison anknüpfen. Obwohl es aus önologischer Sicht einige Unterschiede gibt, konnten die Experten am Ende einige davon probieren „ausgezeichnete Weine“. Wir erklären weiter unten mehr!

Dies war die Analyse des Jahrgangs 2018 in der DO Navarra

Aus dem Abschnitt von Weinbau und Önologie aus der Abteilung von Regierung für ländliche Entwicklung der Foralgemeinschaft (SOGAR) haben eine positive Analyse abgegeben. Diese Gruppe bewertet die Ernte aus weinbaulicher und önologischer Sicht. Andererseits auch die Lebensmittelabteilung von INTIA, das sich auf die agronomischen Merkmale der Kampagne konzentriert, hat seine Bewertung abgegeben. So werden die Trauben gesammelt, um jede einzelne Flasche zu präsentieren optimaler Zustand mit mittlerer und hoher Farbintensität. Auch mit hoher Graduierung und Säure.

Auf diese Weise ist die Jahrgang 2018 in DO Navarra wurde von der mit „gut“ bewertet CR der Ursprungsbezeichnung, nach Verkostung durch spezialisierte Fachleute. Im Vergleich zum Jahrgang von 2017, The Weine Rote waren ähnlich mit a hochgradigen aber Säure, Farbe und geringe Struktur. Andererseits haben sowohl Weißweine als auch Roséweine gewonnen ähnliche Parameter im Vergleich zur vorherigen Kampagne, mit einem guten aromatischen Profil und einem tollen Preis-Leistungs-Verhältnis.

„Das Endergebnis ist optimal, wenn man die durch die Wetterbedingungen verursachten Komplikationen berücksichtigt. „Es wurden hervorragende Weine aus verschiedenen Rebsorten verkostet, die den Geschmack des Verbrauchers treffen werden“, sagte der CR MACHEN Navarra. Darüber hinaus gab es eine Produktionssteigerung von fast einem 3% im Vergleich zum Durchschnitt der Herkunftsbezeichnung. Noch eine gute Nachricht.

historischer Jahrgang
Weintraube / Foto: donavarra

Niederschlag über dem historischen Durchschnitt

Tatsächlich war das Wetter der letzten Saison schwierig, da sich der Austrieb der Rebe im Vergleich zu 2017 aufgrund der um etwa zehn Tage verzögerte Erkältung und Feuchtigkeit. Dies wurde vor allem aus der abgeleitet hohe Niederschlagsmenge die in navarresischen Gebieten registriert waren. Daten erreicht wurden höher als der historische Durchschnitt. Im Monat Juli änderte sich der Trend jedoch aufgrund der warmen Temperaturen, was uns zum Handeln zwang äußerste Sorgfalt in den Weinbergen sollen Krankheiten vermeiden die sich auf die Ernte auswirken.

Daher ist die Jahrgang 2018 in der DO Navarra begann eine Woche später als üblich, bereits im August, mit den Sorten Kleinkörnige Muskattraube. Diese Sammlung dauerte bis Anfang November Ribera Baja. Glücklicherweise erwiesen sich die von den Rebstöcken gepflückten Trauben als von guter Qualität und ermöglichten später die Herstellung guter Rot-, Weiß- und Roséweine. Bald können Sie einige der hiervon vermarkteten Flaschen kaufen Jahrgang 2018 in DO Navarra. 

Aktie